Seepferdchenkurse

Unser primäres Ziel ist es allen Kindern mit Spaß und Freude die Schwimmbewegungen beizubringen, es soll kein Druck aufgebaut werden. Im Laufe der Jahre hat sich gezeigt, dass Kinder am besten in einer angenehmen Atmosphäre mit einfühlsamen Trainern lernen und so das Gelernte am besten umsetzen können.

Da alle Kinder unterschiedlich schnell lernen und die verschiedensten Voraussetzungen mitbringen, werden einige Kinder schneller das heiß begehrte Seepferdchenabzeichen bekommen als andere. Das Wichtigste sollte allerdings der Spaß beim Tauchen, Springen und Schwimmen sein.

  • Alter: ab 4-4,5 Jahren
  • Gruppengröße: ca. 9 Kinder (feste Gruppen)

Seepferdchenkurse

EUR 179,-10 Kurse
  • á 45 Minuten
Montag Dienstag Mittwoch Donnerstag Freitag Samstag Sonntag
17:00 Uhr 16:45 Uhr 11:30 Uhr 12:30 Uhr
17:30 Uhr 12:15 Uhr 13:15 Uhr
16:30 Uhr 14:00 Uhr
17:15 Uhr  14:45 Uhr
 15:30 Uhr
 16:15 Uhr
 17:00 Uhr
 17:45 Uhr (Fortgeschrittene)


Ab wann kann mein Kind den Seepferdchen Kurs machen?

Wir empfehlen die Teilnahme am Seepferchen Kurs ab 4 – 4,5 Jahren. Erst ab diesem Alter funktioniert die Arm-Bein-Koordination der Kinder so gut, dass sie Schwimmen lernen können. Auch wenn dein Kind motorisch super entwickelt ist, empfehlen wir die Teilnahme vor dem 4 Geburtstag nicht, um Frustration bei den Kleinen zu vermeiden. Wenn die anderen Kinder im Kurs viel weiter sind, sorgt das schnell für schlechte Laune und Demotivation. Das wollen wir natürlich keinem Kind zumuten, da Kinder mit Freunde das Seepferdchen Schwimmabzeichen machen soltenl.

Wie läuft der Seepferdchenkurs ab?

Vor der ersten Unterrichtsstunde kommen die Eltern gemeinsam mit dem Kind, helfen beim Umziehen und kommen auch mit in die Schwimmhalle der Schwimmerei Berlin Partner, in der der Seepferdchenkurs stattfinden wird. Die Teilnehmer des Seepferdchenkurses und ihre Eltern werden vom Trainer begrüßt und erfahren, wo Duschen in den Schwimmhallen in Berlin – Lankwitz oder demnächst auch Berlin – Weißensee zu finden sind.

Die Eltern können in der ersten Stunde vom Beckenrand zuschauen, wie die maximal 9 teilnehmenden Kinder und der Schwimmtrainer ins 32 Grad warme Wasser gehen. Die Kleinen können im Eingangsbereich des Beckens noch stehen, was sehr beruhigend auf die Kinder wirkt. Der Schwimmlehrer macht eine Vorstellungsrunde, damit die Kinder wissen, mit wem sie den Kurs verbringen, da alle die 10 Wochen zusammen in einem Kurs bleiben werden. In der ersten Stunde wird das Becken erkundet. Der Trainer beobachtet, wie die einzelnen Kinder im Wasser zurechtkommen und ob sie vielleicht sogar schon Lust haben die Eltern wegzuschicken, um sich ganz auf sich und den Seepferdchenkurs konzentrieren zu können. Ab der zweiten Kursstunde sollten die Eltern die Kinder zum Kurs bringen, jedoch nicht mehr von Rand zuschauen. Aus Erfahrung wissen wir, dass die Kinder sich viel besser auf ihren Schwimmkurs konzentrieren und dem Kurs folgen können, wenn die Eltern nicht dabei sind.

Am Anfang werden viele Auftriebsmittel beim Seepferchenkurs genutzt. Schwimmnudeln, Gürtel etc. kommen zum Einsatz, um z.B. die Beinarbeit zu üben. Nach einigen Wochen kommt nach und nach die Armarbeit dazu. Dennoch achten wir drauf, dass die Kinder ohne Druck lernen und nicht immer jedes Kind zu einer bestimmten Zeit etwas bestimmtes können muss. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass Kinder mit Spaß, in angenehmer Atmosphäre und ohne Druck deutlich besser lernen und so auch schneller zum Ziel kommen.

Wie läuft die Seepferdchen Abzeichen Prüfung ab?

Zum Ende der 10 Wochen gibt es keine Prüfung, die alle Kinder ablegen müssten. Die Trainer machen sich im Laufe des Kurses bereits Notizen und vermerken so, welche Voraussetzungen die Kinder bereits erfüllt haben. Z.B. ob das das Kind schon mal ins Wasser gesprungen ist oder auch schon nach einem Ring getaucht ist etc. Manchmal werden so Kind und sogar Eltern mit dem Seepferchen Abzeichen überrascht, weil das Kind bereits alle Voraussetzungen erfüllt hat und das ganz ohne stressige Prüfungssituation. Natürlich wird je nach Kind individuell entschieden, ob der Anreiz, dass man z.B. nur noch eine Bahn schwimmen müsste, um das Seepferdchen Abzeichen zu bekommen, eher motivierend oder vielleicht demotivierend wirken könnte.

Wie lange braucht mein Kind, um das Seepferchen Abzeichen zu bekommen?

Der Kurs geht über 10 Wochen. In der Regel schaffen die Kinder das Seepferchen Abzeichen noch nicht in den ersten 10 Wochen. Im Schnitt brauchen die Kinder ca. 17 Unterrichtsstunden hierfür. Ob ein Kind das Seepferdchen Abzeichen früher oder später bekommt, hängt ganz von den individuellen Voraussetzungen ab. Ist ein Kind zum Beispiel eher ängstlich im Wasser? Oder ist es bereits beim Kleinkinderschwimmen mit Wasser in Berührung gekommen?

In der letzten Schwimmstunde werden Eltern und Kinder von unseren erfahrenen Trainern beraten und darüber informiert, wie viele Stunden das Kind noch braucht, um das Seepferdchen Abzeichen zu bekommen. Die Kursstunden, die noch benötigt werden, werden anteilig abgerechnet, so dass man keinen 10 Wochen Kurs mehr buchen muss. Braucht das Kind zum Beispiel nur noch eine Stunde, wird auch nur eine Stunde gebucht und abgerechnet.

Was sollen die Kinder zum Seepferdchen Schwimmkurs mitbringen?

Durch unsere Ozonfliteranlage sind keine Schwimmbrillen notwendig. Ebenso braucht Ihr Kind keine Badekappe oder Schwimmflügel. Das Equipment, welches für den Seepferdchenkurs benötigt wird, haben wir vor Ort in unseren Bädern im St. Marien Krankenhaus in Steglitz und auch demnächst in Weißensee.

Mitzubringen sind Schwimmsachen, wie Badehosen und Schlappen sowie Handtuch und Duschutensilien.

Dürfen die Eltern beim Seepferdchenkurs mit ins Wasser kommen?

Nach dem ersten Kurs, bei dem die Eltern am Rand des Beckens beim Seepferdchenkurs zuschauen dürfen, bevor die Kinder sie wegschicken, sollen die Eltern nicht mehr beim Kurs dabei sein. Daher dürfen Eltern natürlich auch nicht mit ins Wasser. Wir möchten natürlich vermeiden, dass andere Kinder sich dadurch benachteiligt fühlen.